Schlagwort: Lost Places

Lost Places fotografieren

Lost Places fotografieren

Lost Places fotografieren

In diesem Artikel werde ich euch Tipps geben zum Lost Places fotografieren und euch sagen was ihr beachten solltet. Denn schließlich sollte man nicht einfach auf ein Gelände laufen und dort wild herumfotografieren. Falls ihr nicht wisst wo es in eurer Nähe Lost Places gibt in denen ihr fotografieren könnt, dann informiert euch hier, dort sind eine Menge Lost Places aufgelistet in denen ihr mit Erlaubnis der Eigentümer fotografieren könnt.

 

Der wichtigste Punkt den es zu beachten gilt, ist die Erlaubnis der Besitzer einzuholen. Denn in den allermeisten Fällen gehören diese verlassenen Gelände und Gebäude jemandem. An Lost Places besteht oftVerletzungsgefahr, weil es passieren kann, dass Teile der Gebäude einstürzen. Deshalb ist das Betreten dieser Gelände immer gefährlich. Man sollte also aufpassen wo man hintritt oder anfässt und im Allgemeinen mehr auf seine Sicherheit achten. Auch sollte man in diesen Gebäuden nichts verändern, sondern alles an dem Ort lassen an dem man es vorgefunden hat.

Motive

Die Motive die man  an solchen Orten fotografieren kann variieren sehr stark. Zwischen Makroaufnahmen von alten Schrauben, Türklinken und ähnlichem, über Totalen von Gebäuden, einzelnen Räumen oder Wänden, bis hin zu Modell- oder Portraitaufnahmen lässt sich dort alles prima fotografieren. Die zerfallenen Wände in alten Gebäuden bieten immer einen spannenden Hintergrund. Denn grade diese oft völlig zerfallenen Mauerstücken an denen oft farbige Graffitis zu finden sind, wirken auf Portraits sehr schön.

 

Auch wenn es sich sehr anbietet ist die Totale nicht immer die beste Wahl für den Bildausschnitt. Manchmal bietet es sich auch an nur ein Motiv wie z.B. ein Waschbecken scharf darzustellen und den Hintergrund unscharf zu lassen. Um auch in dunklen Räumen gute Bilder machen zu können sollte man auch bei der Lost Places Fotografie nicht vergessen ein Stativ einzupacken um auch bei längeren Belichtungszeiten scharfe und unverwackelte Bilder zu erzielen. Die Blende sollte natürlich so gewählt werden, dass der Bereich den man scharf abbilden will auch scharf ist, denn nicht immer sehen Bilder gut aus wenn alle Bereiche scharf abgebildet sind. Manchmal wirken besondere Details besser, wenn man nur sie scharf stellt, und den Hintergrund in einem Bokeh verschwimmen lässt. Den ISO-Wert sollte man, wenn man sowieso ein Stativ dabei hat nach Möglichkeit niedrig halten. So vermeidet man unnötiges Rauschen.